Wenn am Rad schon ein Gepäckträger dran ist, muss also eine passende Tasche für her. Ich war erst mal nicht sonderlich anspruchsvoll und wollte vor allem keine riesengroße Doppeltasche für die ganz große Tour. In den lokalen Kleinanzeigen bin ich fündig geworden, eine kompakte Seitentasche trägt nun mein Zeugs. Einfach über Klips an und wieder abzubauen, mit stabilem Rücken und Regenhaube:
Gepäckträgertasche

Nach jetzt über 360 km auf der Uhr war auch die erste Kettenpflege mal fällig, also reinigen und ölen. Am gesamten Rad machen sich die ca. 2 km befestigter Schotterweg bemerkbar...das glänzende Schwarz ist mit einer feinen, grau-braunen Staubschicht überzogen. :)